Verwaltung

Die Stiftung wird durch die Landeshauptstadt München verwaltet. Dabei teilen sich die Stiftungsverwaltung im Sozialreferat und die Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen im Direktorium die Aufgaben.

Angebote der Stiftungsverwaltung

Die Stiftungsverwaltung ist für die stiftungsrechtlichen und steuerrechtlichen Angelegenheiten zuständig und steht hierzu mit den jeweils zuständigen Behörden in Kontakt.
Sie bearbeitet die Anträge und erstellt die Bewilligungsschreiben.

  • Beratung zum Thema Zustiftung und Spenden sowie zu den steuerrechtlichen Fragen
  • Kostenlose Testamentsberatung
  • Nachlassabwicklung (z. B. Auflösung der Wohnung, Abwicklung der laufenden Verträge, Erfüllung von Vermächtnissen, Übernahme von Kapitalvermögen und Immobilienbesitz in die Verwaltung der Stiftung usw.)
  • Erfüllung testamentarischer Auflagen (z. B. Grabpflege)

 

Angebote der Koordinierungsstelle

Die Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen leistet für die Münchner Regenbogen-Stiftung insbesondere die Öffentlichkeitsarbeit, die Vernetzung mit der LGBT-Community und anderen Einrichtungen, die Antragsannahme und deren fachliche Beurteilung.

  • Beratung für Vereine und Einrichtungen in Bezug auf die Antragstellung
  • Beratung zu anderen bzw. weiteren Förderinstitutionen
  • Fachliche Beurteilung und fachliche Bewilligung der Anträge
  • Beratung zu Spendenaktionen zugunsten der Münchner Regenbogen-Stiftung

 

Weitergehende Informationen zu Akzeptanzförderung, Chancengleichheit und Antidiskriminierung erhalten Sie auf der Internetseite der Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen